Vogel News

Firma Vogel feiert 70-jähriges Bestehen und zeichnet treue Mitarbeiter aus

24. Dezember 2018|Vogel News|

Wenn eine Handwerksfirma 70-jähriges Bestehen feiert, dann ist das etwas Besonderes. Im Frühjahr 1948 hatte der frisch gebackene  Maurermeister Hans Vogel den Mut, in Unterzettlitz ein Bauunternehmen zu gründen. 1980 übernahm es sein Sohn Heinz gemeinsam mit dessen Ehefrau Hannelore und schrieb die Erfolgsgeschichte bis heute fort.

Bau des neuen Mangersreuther Gemeindehauses hat begonnen

15. August 2018|Vogel News|

Mit einem offiziellen Spatenstich gab die evangelische Kirchengemeinde Mangersreuth kürzlich den Startschuss für den Neubau des Gemeindehauses am MagisterGoldner-Platz. Wie Pfarrer Jürgen Rix betonte, soll in räumlicher Nähe zur schönen Kirche ein Platz der Begegnung für Menschen geschaffen werden. „Kirche heißt Gemeinschaft, und unser Herr Jesus Christ spricht, wo Zwei oder Drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ Pfarrer Rix gab der Hoffnung Ausdruck, dass viele Menschen in diesem Haus Begegnungen mit Christus erfahren – im Gespräch, beim Feiern, beim Lernen, beim Singen und beim Beten.

„Ein Geschenk des Himmels“

4. August 2018|Vogel News|

Die Evangelisch-Lutherische Gesamtkirchengemeinde Kulmbach hat mit dem Neubau eines Gemeindehauses im Stadtteil Mangersreuth ein ehrgeiziges Projekt vor. Im Rahmen eines Pressegespräches stellten Pfarrer Jürgen Rix, Pfarrerin Bettina Weber und Architekt Matthias Schmidt das 1,2 Millionen Euro teure Projekt vor. Der offizielle Spatenstich ist am Sonntag, 5. August, unmittelbar nach dem Gottesdienst um 10.45 Uhr am Magister-Goldner-Platz direkt gegenüber dem Mangerseuther Kirchenareal.

Feuerwehr packt selbst mit an

6. November 2017|Vogel News|

Marienweiher — Dringend saniert werden musste der brüchig gewordene Fußboden des Feuerwehrgerätehauses in Marienweiher. Mit den erforderlichen Arbeiten beauftragte die Marktgemeinde Marktleugast die Firma Vogel-Bau aus Kulmbach/Unterzettlitz, die in den letzten Wochen über die Bühne gingen. Zusätzlich anzuschaffen waren zudem drei Schränke zur Unterbringung der Schutzanzüge der Feuerwehrleute sowie zwei neue Bänke. Dankeschön mit

Nach oben